Home

Das Konzept der Jenaplan – Pädagogik in der Praxis. Über die Schule des Fragens zum kompetenzorientierten Lernen“

Der Film gibt Einblick in die kompetenzorientierte ganzheitliche Themenarbeit nach der Jenaplan-Pädagogik von Peter Petersen. Die altersheterogenen Stammgruppen der Praxisvolksschule der KPH – Graz leben dieses Konzept seit einigen Jahren. Immer mehr Schulen schließen sich diesem Weg einer zeitgemäßen Schulentwicklung erfolgreich an.

Eine sogenannte Pädagogische Situation wirkt als vielseitige Impulsgeberin für eine Vielzahl von Interessensfragen von Seiten der Kinder. Es wird der Prozess der Sachbearbeitung dieser individuellen Fragen bis zur Präsentation der Antworten nachvollziehbar dargestellt. Dabei werden die hohe Selbstwirksamkeit der Schüler- und Schülerinnen sowie die gelebte Verantwortung derselben für die Sache verdeutlicht. Durch die hohe Verbindlichkeit eines Arbeitsvertrages, welchen jedes Kind unterschreibt, wird die Kompetenzentwicklung bezüglich Selbstorganisation, sozialem Miteinander und eines eigenständigen Wissenserwerbes verstärkt. Dabei steht das gruppenteilige Arbeitsverfahren, bei dem jedes Kind einen hohen Grad an Verantwortung für den Arbeitsprozess im Hinblick auf die Produktgestaltung trägt, verdeutlicht. Dieser Prozess ist eine pädagogisch nachhaltige Grundlage für individuelles lebenslanges Lernen.

Der Film ist für die Aus- Fort- und Weiterbildung in der LehrerInnenbildung einsetzbar.

https://www.youtube.com/watch?v=CK7xmpnHiNc

Da dem Film ein Medienpaket mit den fachlichen Ausführungen über die Jenaplan-Pädagogik angeschlossen ist, werden die Vorträge der Veranstaltung nicht auf der Homepage veröffentlicht.

Bilder von der Veranstaltung (von MMag. Elisabeth Kleißner)